Auszüge  vom Channeling Saint Germain vom 03.02.2018 ~ Margret Henke

Auszüge  vom Channeling Saint Germain vom 03.02.2018

Medium: Margret Henke

Ich grüße euch. Saint Germain ist es, der zu euch spricht und mit euch ist. Seid bereit, euch ganz auf diese Begegnung einzulassen und  auf das violette Licht der Transformation. So manches, was dem Einzelnen keinen wertvollen Dienst mehr erweist, wird das violette Licht aus seinem Energiefeld transformieren, damit er mehr aus seiner eigenen Kraft heraus die Schritte geht, die er wählt zu gehen.

Es ist mir eine große Ehre und eine Freude, euch zu begegnen, diesen Austausch zu praktizieren. Es ist unsagbar viel in Bewegung in der Atmosphäre und auf der Erde selbst. In einem großen Umfang haben in der Zeit, die zurückliegt, die Energien des Mondes Einfluss genommen auf euch Menschen überall auf der Erde. Eine positive Unterstützung beinhaltet dies für die Seelen, die auf der Erde inkarniert sind. So ist dieses besondere Ereignis gemeint, und es geht auch im weiteren darum, vielen Menschen die Möglichkeit zu eröffnen, die Verbindung zu ihrer Seele wieder ganz zu entfalten, um der eigenen Wahrheit, aber auch der eigenen, individuellen Schöpfung begegnen zu können.

Die Energien, die die Atmosphäre erfüllen, unterstützen euch Menschen in dem Prozess, eine größere Klarheit  über viele Zusammenhänge gewinnen zu können, denn ganz selbstverständlich betrachten die meisten das Geschehen immer noch wie die Generationen zuvor mit den Bewertungen und Beurteilungen der Logik, mit den Schutzmechanismen für das Wohlergehen der eigenen Persönlichkeit und des eigenen irdischen Weges. Doch es geht in keiner Weise  darum, dieses ganz selbstverständliche Verhalten fortzusetzen, denn seit es aus Unwissenheit umgesetzt wurde, hat es für viele Missverständnisse, Leid, Schmerz, Zerstörung  entstehen lassen.

Ihr seid auf dem Weg, eine neue Grundlage durch eure eigene individuelle Veränderung entstehen zu lassen. Es ist den meisten ganz selbstverständlich, die Bedrohung von sich getrennt zu sehen. Es ist den meisten ganz selbstverständlich, dabei das Eigene außer Acht zu lassen, sich als Opfer ausgeliefert und handlungsunfähig zu fühlen. Eine Bewertung, die sie unbewusst für ihr Leben und ihre Lebenssituationen vorgenommen haben,  die ihnen in keiner Weise von Nutzen ist, denn sie verwehren sich damit die Möglichkeit, ihre eigene Kraft und ihre Qualitäten einsetzen zu können.

Ganz selbstverständlich lebt ihr auf der Erde mit Bewertungen, die ihr vollzieht. Ihr teilt das Geschehen, des Gesehene, Gehörte ein in positiv, in negativ. Doch mehr und mehr manifestiert    die neue Energie, die sich seit langem  in der Atmosphäre manifestiert, graue Zonen. Zonen, die schwarz und weiß miteinander in Verbindung bringen und den Blickwinkel, der hart und unabänderlich sich nur in eine Richtung bewegt, zu erweitern beginnt. Die Realität für euch Menschen auf der Erde ist niemals nur einfach weiß oder schwarz. Die Realität ist für jeden Menschen vielfältig. Und vom Weiß bewegt es sich durch vielfältige Graustufen bis zum tiefen Schwarz oder umgekehrt. Es ist eine herausfordernde Aufgabe für euch, diesen Schritt zu wagen. Aber es ist ein Segen, der sich für euch auf eurem Weg erweisen wird, denn die Opferhaltung verhindert, dass ihr eigenverantwortlich euren Weg gestalten und beschreiten könnt. Ihr fühlt euch immer bevormundet, erdrückt, ausgegrenzt oder handlungsunfähig.

Mit der Eigenverantwortlichkeit gewinnt ihr Selbständigkeit zurück. Ihr bringt euch in Beziehung zur Welt, die euch umgibt, denn kein Mensch ist getrennt von der Welt, die ihn umgibt. Kein Mensch ist getrennt von den Mitmenschen, mit denen er dort lebt, wo er gewählt hat seinen Weg zu gehen. Ihr alle habt Qualitäten mit auf eure Lebensreise genommen, um eure Ziele, um eure Reife voranzubringen, aber auch, um eure Individualität zum Ausdruck zu bringen. Gleichzeitig dienen diese Qualitäten aber auch dazu, dass ihr euch selbst befähigt, mit den Qualitäten der Mitmenschen umgehen zu können, ohne dass diese wie bisher ganz selbstverständlich als eine Bedrohung, Gefahr oder unnötige Qualität betrachtet und deshalb bekämpft werden.

Die Vielfalt der Quelle, aus der ihr alle stammt, wird durch die Menschen auf der Erde repräsentiert.

Die Zeit, in der ihr euch befindet, unterstützt die Menschen mit ihren ganz individuellen Energien darin, ihre Aufmerksamkeit wieder auf das wirklich Wesentliche zu richten. Es erfüllt jeden Einzelnen von euch mit wirklicher Freude und Dankbarkeit, mit Zufriedenheit, wenn er in Annahme, in Kontakt tritt zu seinen Mitmenschen, wenn er in keiner Weise durch Lug und Betrug, durch Druck und Manipulation etwas erreicht. Aber ihr erlebt, dass es noch sehr viele Menschen, noch sehr viele Persönlichkeiten auf der Erde gibt, die auf der Grundlage dieser Qualitäten scheinbar erfolgreich ihre Ziele erreichen. Sie nutzen das Vertrauen, die Leichtgläubigkeit, das Unbewusste ihrer Mitmenschen, um eigene Vorteile zu erzielen, um in einem größeren Umfang einen Platz einzunehmen, auf dem sie andere dadurch verdrängen konnten. Rücksichtslosigkeit, Kälte, Ablehnung, Ausgrenzung, Hohn und Spott, all das sind Qualitäten, die hier zusammenwirken. Aber all das, was der Einzelne auch auf diese Weise in seinem irdischen Leben  dadurch erreicht hat, wird niemals in seinem Inneren zu einem Gefühl von Freude und Dankbarkeit führen. Es bleibt in seinem Inneren traurig. Und manchmal entsteht durch dieses ganz selbstverständliche Verhalten auch ein tiefer Schmerz.

Die Energien, die die Atmosphäre erfüllen, die Energien des Lichtgitternetzes und die bedingungslose Liebe, die in einem hohen Potenzial eure Atmosphäre erfüllt, fließen jedem zu. Und all jene, die jetzt schon bereit sind, erhalten dadurch Hilfe und Unterstützung, damit es ihnen möglich ist, das Verhalten ihrer Mitmenschen, ganz gleich auf welchem Platz sie sich auch befinden, mit den Augen des Herzens zu betrachten, ohne blitzschnell eine Ablehnung und Verurteilung vorzunehmen, ohne blitzschnell mit Aggression darauf zu reagieren, denn all diese Energien verschleiern euren Blick, sie vernebeln eure Wahrnehmung und verhindern, dass euer hohes Selbst euch eröffnen kann, warum und durch welche Komponenten es sich manifestiert hat, dass diese Persönlichkeit sich auf diese Weise verhält.

Alles, was sich auf der Erde manifestiert, manifestiert sich durch das Zusammenspiel von allem. Wir nehmen entgegen, dass es viele Menschen gibt, die sich belogen und betrogen fühlen, gegängelt und bevormundet. Diese Illusion entsteht aus einer tiefen, im Unterbewusstsein vieler Menschen vorhandener Angst vor einer unsichtbaren Übermacht. Aber diese unsichtbare Übermacht ist mitten unter euch. Es ist das zuvor beschriebene menschliche Verhalten. Eine Persönlichkeit, die davon ausgeht, dass die näheren Umstände den meisten verborgen sind und vielen sogar unwichtig erscheinen, wird solche Gegebenheiten zu ihrem eigenen Wohl und Nutzen auch einsetzen.

Viele gehen davon aus, dass es auf dieser Erde eine einzige Regierung geben mag, die danach trachtet, die ganze Erde, alle Völker mit ihren Wahrheiten und Überzeugungen, mit ihren Richtlinien zu beherrschen. Ich möchte euch in dieser Begegnung mitteilen: Es ist unmöglich. Es mag Menschen geben, die sich in einer solchen Illusion aufhalten. Aber es ist unmöglich. Ihr erlebt seit vielen Generationen, dass es bereits der Regierung eines einzelnen Landes unmöglich ist, die Bevölkerung ganz zu beherrschen. Ihr lebt in einem großen Umfang auf der Erde als Menschen, ausgestattet mit einem reifer gewordenen Bewusstsein. Es gibt eine gewisse Anzahl an Persönlichkeiten, die auf ihrem Weg Leichtgläubigkeit noch leben. Aber es ist in keiner Weise die größte Zahl der Menschen, die es auf der Erde gibt. Damit sich dauerhafte Veränderungen auf der Erde vollziehen, unterstützen wir den Einzelnen auf der Erde darin, dass es ihm möglich ist, seiner eigenen Wahrheit begegnen zu können, um dieser aufrecht und wahrhaftig auch einen Ausdruck zu verleihen.

Immer wieder erreichen unsere Ebene Strömungen des Beklagens. Ein Beklagen darüber, dass vielen Menschen eine Meinung, eine Sichtweise vorgegeben wird. Warum geht ihr davon aus, dass es Menschen möglich ist, euch eine Meinung, eine Sichtweise vorzugeben, ohne dass die Schöpfung Sorge getragen hätte, dies verhindern oder ausschließen zu können? Ihr seid inkarniert mit der Fähigkeit, euren eigenen Blickwinkel zu entdecken. Und den findet ihr ausschließlich in euch selbst. Ganz gleich, wovon eure Mitmenschen überzeugt sind, ganz gleich, was ihre Wichtigkeiten und Ziele sind,  findet der Einzelne seine Wahrheit, seine Wichtigkeiten und Ziele in sich. Und es gibt keine Strömung, die auf die Menschen wirkt und in der Lage wäre dazu zu führen,  dass sie die eigene Wahrheit aufgeben müssen, ohne ihre eigene Kraft und Qualität  einsetzen zu können.

Ihr seid in der Lage, euren Platz und eure  Wahrheit zu platzieren. Und von unseren Ebenen aus sieht die Realität bei euch auf der Erde ein wenig anders aus. Was sich in eurer Realität deutlich zeigt ist, dass es viele bequeme Menschen gibt, Persönlichkeiten, die ihre Kraft aus Bequemlichkeit nicht einsetzen möchten, um der eigenen Wahrheit zu begegnen. Sie folgen lieber dem, was allgemein gültig ist, was viele Menschen um sie herum scheinbar für richtig und gut erachten, denn in ihnen existiert noch die Wirklichkeit und die Erinnerung daran: „Viele sind stark und können etwas bewirken. Und wenn ich selbst zu den vielen gehöre, dann bin ich in keiner Weise schwach. Dann kann ich nicht zum Opfer irgendeiner anderen Macht werden.“

Die Existenzen des Lichtes unterstützen die Menschen darin, die Illusion aufzugeben, dass es möglich wäre, euch ohne eure Beteiligung derart beeinflussen zu können. All jene, die in der Öffentlichkeit scheinbar eine unabänderliche Wahrheit platzieren, nutzen nur die Bequemlichkeit der Persönlichkeiten. Sie gehen davon aus, dass ihnen und ihren Wahrheiten auf diese Weise genügend Aufmerksamkeit zufließt und sie auf diese Weise genügend Belohnung erhalten. So möchte ich euch auffordern: Nehmt alles als eine Information entgegen, was ihr lest, was ihr hört, was ihr seht.  Nutzt eure Qualitäten und eure Kraft, um in euch eure eigene Wahrheit zu entdecken. Sie ist unabhängig von den äußeren Einflüssen. Sie ist frei und ohne jede Bewertung. Habt den Mut, eurer eigenen Wahrheit treu zu bleiben und erlebt, wie ihr auf diese Weise in der Lage seid, in eurer Realität nützliche Veränderungen zur Entfaltung zu bringen.

Jede große dauerhafte Veränderung beginnt mit dem ersten Schritt eines Einzelnen. Es werden viele folgen, und erfreulicherweise gibt es überall auf der Erde Menschen, die diese Einsicht bereits für sich erhalten haben und mutig beginnen, ihre Schritte zu gehen ohne Ablehnung, ohne Bewertung die Informationen in der Öffentlichkeit zu betrachten, um dann mit dieser Information die eigene Wahrheit in sich zu entdecken. Ihr seid keine Opfer. Ihr seid Akteure. Und es geht darum,  dass das Leben jedem Einzelnen immer wieder Anstoß liefert, die eigene Kraft und die eigenen Qualitäten zu mobilisieren, um Einfluss zu nehmen, um den eigenen Platz vollständig einnehmen zu können, um gleichwertig voranzuschreiten.

In diesem Land, in dem ihr lebt, ist es im Moment von besonderer Bedeutung, dass jeder Einzelne von euch  die Möglichkeit für sich nutzt, um Klarheit darüber zu erhalten, welche Art und welche Form von Regierung er möchte. Ihr erlebt gerade, wie ihr alle an den Vorgängen teilhabt. Und ich möchte euch ermutigen: Lasst nicht nach, eurer eigenen Wahrheit immer wieder einen klaren Ausdruck zu verleihen, um euch so mitzubeteiligen. Ihr dient in diesem Prozess vielen anderen als hilfreiches Beispiel dafür, dass mit eurer Unterstützung und eurer Kraft sich etwas im kollektiven Bewusstsein auf dem gemeinsamen Lebensweg  verändern kann. Seid euch gewiss, ihr erhaltet dazu alle Hilfe und Unterstützung aus unseren Ebenen. Scheut euch keinen Moment, um Hilfe und um Unterstützung dafür zu bitten.

Ich bin nicht nur gekommen, um  euch dies mitzuteilen. Ich bin auch gekommen, um mit euch zu teilen, was euch bewegt, was euch beschäftigt, womit ihr euch auseinandersetzt. In Achtung und Wertschätzung nehme ich all das entgegen, damit sich in jedem von euch Entspannung und ein tiefes Verstehen entfaltet.

Frage: Macht es einen Unterschied für euch, ob ein Mensch eine andere Person zum Beispiel aus Eifersucht getötet hat, oder ob ein Diktator für den Tod von Millionen von Menschen verantwortlich ist? Ihr kennt ja keine Verurteilung. Es muss aber doch einen Unterschied für das Karma geben? Ihr sagt, solche Menschen setzen sich in künftigen Leben für das Wohl der Menschen ein. Ist es damit getan?

 

Erst durch die Einsicht und durch den Prozess der Vergebung ist ein solcher Schritt möglich. Und manchmal braucht es einen gewissen Weg, bis dass tatsächlich diese Einsicht und der Schritt der Vergebung möglich werden. Wir nehmen keine Verurteilung vor, denn anders als für dich, der du auch mit den Augen der Persönlichkeit, des menschlichen Unbewussten, diese Situationen betrachtest, sehen wir mit den Augen der Klarheit und der bedingungslosen Liebe. Und wir sehen die Zusammenhänge. Es ist ein Entwicklungsprozess, bis dass auch auf der Ebene der Persönlichkeit  Einsicht Platz nehmen kann und darf.

Vielleicht gibt es auf deinem Lebensweg Erinnerungen daran, dass auch du dich in einem übermächtigen Gefühl erlebt hast, was uneingeschränkt dein Handeln befeuerte. Und du warst in diesem Moment überzeugt, dass es genau richtig ist, aus diese Kraft heraus aktiv zu werden. Erst als das Feuer erlöscht war, ist der Weg frei gewesen für den Prozess der Einsicht und am Ende für den letzten Schritt, der Vergebung. Das hohe Selbst ist dir behilflich gewesen erkennen zu können, dass du aus einem übermächtigen Gefühl heraus, das in dir lebendig war,  handeltest und dass es dich in die Illusion transportierte, es ist legitim und richtig, was du gerade jetzt tust. Und dein hohes Selbst nimmt dich dann noch einen weiteren Schritt mit, um dir zu eröffnen: Warum konnte es zu diesem übermächtigen Gefühl kommen? Und mit dieser Einsicht ist dir dann der letzte Schritt leicht. Du bist in der Lage, dir selbst und deinem Gegenüber zu vergeben. Was du erlebst auf der Erde, ist aber ein unvollständiger Ablauf. Menschen agieren aus individuellen, inneren Befeuerungen, aus Überzeugung. Und es ist ihnen verborgen und der Persönlichkeit in diesem Moment auch unwichtig, ob dabei Leid, Schmerz oder Zerstörung entsteht.

Frage: Und die Millionen, denen er Leid zugefügt hat, sind die auch bereit, ihm zu vergeben?

 

Das sind sie. Ihr alle geht ein und denselben Weg, den Weg der Einsicht und Erkenntnis. Und dann den letzten Schritt, die Vergebung. Stell dir vor, in dieser Begegnung würde  ich dir die Augen verbinden. Es gäbe für dich keine Möglichkeit, etwas zu sehen. Und ich erteile dir dann die Aufgabe, ohne dass du sehen kannst, blind etwas zu tun. Am Ende nehme ich dir dann die Augenbinde ab, und erst dann kannst du sehen, was du umgesetzt hast.  So solltest du die Menschen betrachten. Das übermächtige Gefühl vernebelt die klare Aufmerksamkeit. Sie sind blind. Und sie agieren aus diesem Gefühl und sind davon überzeugt, es ist richtig, es ist legitim. Die Einsicht kommt erst im Nachhinein. Nur selten ist es euch Menschen gegeben, dass ihr einen Einblick erhaltet auf das, worauf ihr euch zubewegt, was sich durch eure Entscheidungen, euer Tun und Handeln  wirklich entwickeln könnte. Es geht um die Erfahrungen.

Frage: Die Menschen, die zum Beispiel in den Konzentrationslagern umgekommen sind, wie sehen diese die Situation nach ihrem Übergang?

 

Erfreulicherweise haben die meisten nach so langer Zeit Einsicht und Erkenntnis gewonnen und Frieden schließen können. Sie haben erkannt, dass sie  zum einen durch ihre individuelle Leichtgläubigkeit und zum anderen durch ihre Opferhaltung zu dieser enorm herausfordernden Situation beigetragen haben. Und sie haben erkannt, dass ihre Seele unbeschadet geblieben ist, dass es keinen Grund gibt, an den Emotionen in Verbindung mit der Persönlichkeit festzuhalten, denn das hat sie über einen langen Zeitraum in einer Art  Schockstarre zwischen den Welten festgesetzt. Die Weisheit und die Liebe und die Klarheit des allumfassenden, bewussten, göttlichen Seins möchte sich in die feinen Strukturen der menschlichen Persönlichkeit, ihres logischen Denkens einweben. Und jede Inkarnation trägt dazu bei,  dass ein wenig dieser Weisheit Platz nimmt und unbewusstes, angsterfülltes Verhalten reduziert wird.

Vor Millionen von Jahren gab es die ersten Manifestationen von Menschen. Sie haben gelernt sich zurechtzufinden in der Welt, die sie umgab. Aber diesem ersten einfachen menschlichen Bewusstsein  erschien die Umwelt bedrohlich, gefährlich. Ein hohes Maß an Angst und auch Unwissenheit hat diese ersten kurzen Wege begleitet. Die Rückkehr auf die andere Seite der Realität hat der Seele und dem Bewusstsein Hilfestellung gegeben erkennen zu können, dass es weitaus weniger Gefahren in diesem Umfeld gibt, als die Angst ihnen vorgespiegelt hat. So haben die Menschen gelernt zu leben und zu überleben und Ängste abzubauen.

Und dann der nächste herausfordernde Schritt: Menschen sind einander begegnet. Die vielen Manifestationen haben sich bewegt auf der Erde, und irgendwann sind die unterschiedlichen Manifestationen aufeinander getroffen. Jede einzelne Spezies war ausgestattet für die Region, in der sie zunächst inkarnierte. Dort, wo viel Wärme und Licht existierte, sahen die Menschen anders aus, um dort überleben zu können als jene, die an einem Platz inkarnierten, wo es sich kühler und abwechslungsreicher gestaltete. Und wieder war die erste Begegnung im Übermaß getragen von Angst, bis dass die unterschiedlichen Spezies auf der anderen Seite der Realität durch Hilfe und Unterstützung erkennen konnten, sie sind keine Bedrohung.

Es ist ein langer Weg gewesen und er ist in keiner Weise zu Ende. Auch jetzt, in dieser Zeit, in der Menschen in vielen Ländern auf der Erde  scheinbar friedlich miteinander leben, flammt plötzlich wieder Angst vor dem Fremden, dem Ungewohnten, dem ganz Anderen auf. Und die Energien der Atmosphäre, die auf euch alle wirken, sind allen Menschen behilflich, dass sie ganz individuell in der Lage sind, diese Ängste zu erkennen und zur Ruhe zu bringen. Seid euch gewiss, unser uneingeschränktes Mitgefühl begleitet jeden Menschen auf seinem Weg, für alles, was ihm begegnet, was er selbst  manifestiert.

Es ist korrekt: Was ihr sät, das werdet ihr ernten. Sät ihr Angst, Hass, Ablehnung und Zerstörung, dann begegnet euch auch Angst, Hass und Zerstörung. Sät ihr Mitgefühl, Liebe, Vertrauen und im richtigen Maß Wachsamkeit, dann erntet ihr auch Mitgefühl, Liebe, Vertrauen und im richtigen Maß Wachsamkeit.

Ich habe in einem Artikel gelesen, dass 30 bis 40 Prozent der Menschen Bio-Roboter sind. Das hat mich sehr erstaunt. Ist es das Gleiche wie künstliche Intelligenz? Bio-Roboter müssen ja auch irgendwie gelenkt und kontrolliert werden. Wer setzt diese Programme in diese Wesen. Sie schauen ja aus wie Menschen, aber wenn man sie beobachtet, kann man erkennen, dass irgendwas an diesen Menschen nicht so ist wie an anderen gewöhnlichen Menschen, die mit Gefühl, Empathie usw. in Erscheinung treten.

 

Was du zum Ausdruck bringst, ist die Interpretation einiger Menschen auf der Ebene ihrer Logik für Persönlichkeiten, denen bestimmte Qualitäten fehlen. Dass diese Qualitäten fehlen, hat zum einen die Ursache auf der Ebene der Seele durch die Wahl, die sie getroffen hat, und im weiteren auf der genetischen Ebene. Hier werden einige Gene, die für diese Qualitäten zuständig, sind, unbeachtet gelassen. Diese Persönlichkeiten erscheinen euch wie Roboter. Es sind aber in keiner Weise Roboter. Es sind Existenzen, die einen außergewöhnlichen Weg auf dieser Erde für sich gewählt haben und die in besonderer Weise den Mitmenschen Hilfestellung geben, Mitgefühl und Verständnis für etwas ganz außergewöhnlich anderes entstehen zu lassen.

Die Bezeichnung, die du vernommen hast, ist somit ein Irrtum. Es gibt  auch eine gewisse Anzahl von Menschen auf der Erde, die immer noch davon ausgehen,  dass es mitten unter  euch Außerirdische gibt, die Einfluss nehmen, die danach trachten, euer Denken, euer Handeln zu ihren Gunsten und zu ihrem Nutzen zu beeinflussen. Auch das sind Manifestationen auf der Grundlage menschlicher Ängste. Solche Existenzen gibt es nirgendwo  auf der Erde an irgendeinem Platz. Es gibt dafür keinen Grund.

Frage: Und was ist mit der künstlichen Intelligenz? Es sind doch Programme da?

 

Ihr produziert die künstliche Intelligenz. Und wir beobachten mit Freude all eure Versuche, eine Maschine zu erstellen, die ein menschliches Abbild darstellen könnte. Viele Menschen leben, ohne dass sich sich dessen bewusst sind, in einem großen Umfang fast wie eine Maschine. Sie funktionieren. Sie lassen sich treiben von äußeren Umsetzungsabläufen. Aber das ist etwas ganz anderes. Wir lassen euch ausprobieren. Aber sei dir gewiss, dass diese Erfahrungen euch behilflich sind zu erkennen, um wie viel wertvoller es ist,  sich in der Begegnung mit einem Menschen aufzuhalten, gemeinsam mit anderen Menschen etwas umzusetzen oder zu erleben.

Deine Persönlichkeit könnte man, logisch betrachtet, wie eine Programmierung bewerten. Aber deine Persönlichkeit ist viel mehr als nur die Zusammenstellung verschiedener Qualitäten. Deine Persönlichkeit ist etwas Lebendiges. Und jeden Tag schenkst du dir die Möglichkeit, dass du dieses Lebendige erleben, erfahren und ausdrücken kannst. Du erlebst, dass du in keiner Weise einfach nur nach einem bestimmten Programm funktionierst. Du erlebst, das du in der Lage bist, mit der Lebendigkeit dein Verhalten zu betrachten und zu verstehen. An dir gibt es keine Knöpfe, die einfach nur zu bedienen sind, und bestimmte Abläufe vollziehen sich. Es gibt gewiss Abläufe, die in dir, ohne dass deine Aufmerksamkeit beteiligt ist, aktiv werden durch Worte, durch das Verhalten deiner Mitmenschen. Dies berührt in deinem Emotionalkörper Erinnerungen, die noch unbefriedet sind. Die Logik mag ein solches Verhalten ebenfalls als ein Programm bewerten. Aber es ist in keiner Weise einfach ein Programm. Es ist ein lebendiges Erleben und Erfahren, das zu Wachstum, Einsicht und Erkenntnis führt. Keine Maschine ist in der Lage, Einsicht oder Erkenntnis gewinnen zu können, es sei denn, ihr programmiert etwas Derartiges ein.

Frage: Ich habe das mit dem Abrufen von Informationen noch nicht richtig verstanden. Wenn wir keine eigenen Ideen erschaffen, sondern sie nur aus der Atmosphäre abrufen, wer hat diese dann eingegeben? Wenn kreative Menschen wie Erfinder, Künstler, Baumeister, Schriftsteller usw. nur bereits existierende Ideen abrufen, was ist dann ihr eigener Beitrag?

 

Es ist der Beitrag ihres hohen Selbstes. Es schaut auf das, was bereits sichtbar vorhanden ist und erkennt von dieser klaren Ebene, was hilfreich und nützlich ist. Es ist der Schöpfer, der zu jedem von euch gehört. Aber ihr seid auch in der Lage, euch auf der Ebene der Persönlichkeit als Schöpfer zu erleben und zu erfahren. Aber hier in erster Linie durch die Kraft von Angst, Unsicherheit und Zweifel, dem Gegenpol, dem Unbewussten. Das Licht möchte das Unbewusste mehr und mehr füllen, damit bewusstes Sein entsteht.

Zu Beginn hatten die Menschen große Furcht vor Feuer. Heute nutzt ihr es, weil das hohe Selbst übermitteln konnte, Feuer ist auch von Nutzen. Es kommt darauf an, es nützlich zu handhaben. Heute hat kaum mehr ein Mensch Angst vor Feuer, nur diejenigen, die einst darin umgekommen sind.

Frage: Man unterscheidet ja die Menschen in Kreative und Nicht-Kreative. Habe ich das richtig verstanden, die Kreativen sind die Menschen, deren hohes Selbst ihnen diese Aufgabe zugeteilt hat?

 

Es hat diese Qualität manifestiert. So ist es. Es ist unmöglich, würde es auf der Erde nur kreative Menschen geben. Es braucht die Vielfalt.

Frage: Wie erklärt sich die total unterschiedliche Mode, Musik, Baustil in den verschiedenen Zeitaltern?

 

Es gab keine vorherige Festlegung, sondern aus dem, was bereits vorhanden war und dem Wunsch, es  noch zu verändern, es auf der Ebene der Persönlichkeit noch ein wenig mehr zu vervollkommnen oder zu verschönern, ist das Neue erwachsen. Und dann gab es Phasen, in denen es überwiegend Persönlichkeiten gab, die in sich ein hohes Maß an Klarheit manifestiert hatten. Und daraus sind die vielen klaren, unromantischen Formen und Variationen entstanden. Jede Schöpfung trägt auch einen Teil des individuellen Energiefeldes in sich.

Frage: Das heißt, die modernen Möbel, diese klaren Formen sind ein Ausdruck der Klarheit?

 

So ist es.

Nicht unbedingt der Schönheit!

 

Für dich keine Schönheit. Aber für jene, die mit dieser Klarheit ausgestattet sind, die schönsten Möbel, die es überhaupt gibt. Sie sind klar, übersichtlich. Sie haben schnell einen Überblick. Keine Verschnörkelungen, in denen sich irgendetwas verborgen halten könnte.

So danke ich euch für diesen wunderbaren und sehr fruchtbaren Austausch. Das Licht und die Liebe des Strahlenden Einen, es leuchtet auf allen Ebenen eures Seins und leuchtet euch auf eurem Weg voran. So sei es. So sei es. So sei es für alle Zeit. Amen.

 

www.die-lichtpyramide.de
www.lichtpyramide.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.