Metatron Botschaft vom 02.12.2017 ~ Margret Henke

Metatron Botschaft vom 02.12.2017

Medium: Margret Henke

Seid gegrüßt. Metatron ist es, der zu euch spricht und mit euch ist. Für euch, die ihr an diesem Ort auf der Erde lebt, beginnt eine ganz besondere Zeit, und ihr habt das Besondere dieser Zeit über unendlich viele Generationen manifestiert. So möchte ich euch zunächst auffordern: Nutzt die besondere Qualität, die die Atmosphäre in sich trägt, für euch, für euren Weg, für eure Aufmerksamkeit, für euer Wachstum. Und ihr könnt euch uneingeschränkt bewusst sein, dass ihr in jeglicher Hinsicht Begleitung und Unterstützung in Empfang nehmt.

Eine Menge ist im Moment auf der Erde aktiv. Noch zeigen sich die Auswirkungen des Feuers, das die Menschen in diesem Jahr begleitet hat. Plötzliche unbedachte Entscheidungen, plötzliche unbedachte Schritte, die gegangen werden, plötzliche Veränderungen auf der Erde selbst, all das hat das Jahr gekennzeichnet. Und in dem Land, in dem ihr euch befindet, begegnet euch ebenfalls plötzlich und unerwartet eine Situation, die kaum einer von euch für möglich gehalten hätte.

Einige Male ist euch mitgeteilt worden: Die Zeit, die vor den Menschen liegt, ist darauf ausgerichtet, dass auf der Erde wieder ein Miteinander entsteht, dass die Trennung zwischen den Menschen kontinuierlich verringert wird, um eine Annäherung und damit ein Miteinander zu erzielen. Und ausgerechnet jene, die mutig die Entscheidung einst trafen, ein Vorbild für die Menschen in diesem Land zu sein, drücken ihr persönliches Scheitern nun aus. Sie lassen euch teilhaben und erleben, ohne dass sie dies bewusst entschieden hätten, wie sehr sie selbst in persönlichen Wichtigkeiten, Prioritäten und Verhinderungen noch gefangen sind. Sie drücken euch aus, wie sich viele Personen, die sich in dieser Gesellschaftsschicht befinden, verhalten und warum es so schwierig ist, dass die Menschen aller Gesellschaftsschichten, die die menschliche Persönlichkeit hat entstehen lassen, aufeinander zugehen.

Auf der Erde erlebt ihr auch, dass die Erde selbst in ihrem Entwicklungs-Erneuerungsprozess voranschreitet. So seid bereit, das, was sich auf ihr bereits an katastrophalen Ereignissen ereignet hat, ebenfalls mit den Augen des Herzens zu betrachten. Bedauert in keiner Weise all jene Seelen, die dadurch den Körper haben zurücklassen müssen. Sie befinden sich in unserer Obhut. Seid euch gewiss, die Kraft der bedingungslosen Liebe ist jeder einzelnen Seele behilflich, das Erlebnis befrieden zu können, ohne dass es in einem neuen Leben Einfluss nehmen könnte.

Viele betrachten mit innerem Bangen die Aktivität des Vulkans. Seid darauf vorbereitet, dass er eine Selbstreinigung vollzieht und durch diesen Prozess dem Land Erneuerung zur Verfügung stellt. Vertraut darauf, dass auch dieser Prozess von all den Existenzen des Lichtes, die vorhanden sind,  im richtigen Maß begleitet, geführt und unterstützt wird. Die Kraft der bedingungslosen Liebe wird fortan in der Atmosphäre, die die Erde umgibt, kontinuierlich gestärkt und gleichzeitig stabilisiert, um diese Stabilität für die Instabilität der Persönlichkeit  zur Verfügung zu stellen.

In besonderer Weise hat eine Person, die in diesem Land ihren Platz eingenommen hat, deutlich zum Ausdruck gebracht, woran manche guten Entscheidungen dann doch scheitern. Tief im Inneren trägt auch diese Person den Wunsch, sich für die Erde und das Wohlergehen einzusetzen, aber die Instabilität der Persönlichkeit, die Angst vor Versorgungsverlust und damit einer anderen Stabilität hat diese Persönlichkeit dazu veranlasst, eine tiefgreifende Entscheidung zu treffen.

Das Gift Glyphosat das auf diese Weise noch weiterhin in vielen Ländern auf der Erde legitim zur Verfügung gestellt werden kann, wird dennoch in keiner Weise in dem Maß so zerstörerisch wie bislang Einfluss nehmen auf die Welt, die euch umgibt, denn diese Situation hat viele Menschen in vielen Ländern  – in keiner Weise nur in diesem Land – angespornt, Position zu beziehen. Position für die Welt, die euch alle umgibt, deren Teil ihr seid. Position zu beziehen für die wunderbaren Geschöpfe, die es in dieser Welt gibt und die auf der Grundlage eures irdischen Lebens Einschränkungen und gar einen dramatischen Rückzug zum Ausdruck gebracht haben und bringen. Die Vielfalt der Schöpfungen, die einst auf dieser Erde manifestiert wurde, ist für das Wohlergehen Aller wichtig und bedeutsam. Und mit Freude registrieren wir, dass immer mehr Menschen überall auf der Erde dies erkennen. Bewusstwerdung findet statt, selbst in Ländern, in denen ihr kaum vermutet, dass Menschen sich bereits in einem Bewusstsein befinden, das eine solche Bewusstwerdung ermöglicht.

Die Kraft der bedingungslosen Liebe wirkt ausnahmslos überall auf dieser Erde, auf jeden Menschen, auf jedes Tier, auf jede Pflanze, auf alle Elemente. Es gibt keinen Ausschluss. Alles ist einbezogen, und das ist hilfreich, denn dieser Einbezug unterstützt all jene, die auf ihrem individuellen Lebensweg bereits mutig begonnen haben, mit der Welt, die sie umgibt, in Beziehung zu treten, die beginnen, ihr Leben im Einklang mit der Natur, mit den Elementen zu gestalten. Dies beinhaltet in keiner Weise Benachteiligung, Verlust oder Mangel. Es erfordert nur einen veränderten Blickwinkel. Und ganz behutsam beginnen diese wunderbaren Pioniere, die es überall auf der Erde gibt, neue Wichtigkeiten zu platzieren. Alles, was auf der Erde existiert, hat den Raum, zu leben und zu überleben. Aber alles hat auch die Verantwortlichkeit, entsprechend der individuellen Gegebenheiten darauf zu achten, das eigene Leben in keiner Weise auf dem Leid, dem Mangel, dem Verlust anderer auszubreiten.

Seid euch gewiss, jegliche Entwicklungsbereiche, in denen sich Menschen auf der Erde befinden, und jegliche kollektive Entwicklungsthemen, die jetzt zur Entfaltung gebracht werden möchten, stehen unter der Hilfe und Unterstützung all der Existenzen des Lichtes. Im Besonderen erhalten all jene, die in manchen Momenten an ihre eigenen Grenzen geraten, wenn sich Dramatisches in der Umwelt ereignet, Hilfe und Unterstützung, daran zu glauben, dass durch die bedingungslose Liebe aus unseren Ebenen doch noch alles ein gutes und positives Ende nehmen kann, damit es ihnen wieder möglich ist, auch der größten scheinbaren Katastrophe oder Bedrohung auf der Erde mit Annahme zu begegnen, um so auch uns in all unseren Aktivitäten und Bemühungen zu unterstützen, die Ablehnung, Verurteilung, die immer wieder aus dem Unbewussten der menschlichen Persönlichkeit entspringt, weiter zu reduzieren. Nur Eines bringt für den Menschen auf der Erde als Einzelnen und für die menschlichen Gesellschaften positive, dauerhafte Veränderungen: die Kraft der bedingungslosen Liebe. Denn in ihr erscheint all das genau so, wie es ist, was sich darstellt in der Realität, ohne dass emotionaler Nebel die Klarheit eintrübt, ohne dass emotionaler Nebel die klare Wahrnehmung beeinflusst, ohne dass die eigene Handlungsfähigkeit eingeschränkt würde.

Es ist genau dieses Wissen, das in diesen klaren Momenten den Menschen von Nutzen ist, das Erkennen der vielfältigen Zusammenhänge, der Einflussbarkeiten von vielem auf eine Realität. Vertraut darauf, dass all das, was sich auf der Erde ereignet, einen wahren positiven Sinn und Zweck in sich trägt.

Wie hast du das gemeint, als du gesagt hast, der Vulkanausbruch wird in dem Land eine Erneuerung bewirken?

 

Zum einen entsteht neuer Boden, auf dem Neues heranwächst. Und zum anderen stößt die Situation einen wichtigen Klärungsprozess bei den Menschen an, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft niedergelassen haben. Und dieser Klärungsprozess steht in Verbindung mit ihrem Leben an diesem Platz.

Zu der einen Person in unserem Land, gehe ich davon aus, dass du von dem FDP-Vorsitzenden gesprochen hast?

 

Und beziehe den wohl geschätzten Herrn Schmidt mit ein. Beide haben euch in wunderbarer, aber unbeabsichtigter Weise dargestellt, wie das Verhalten in dieser Gesellschaftsschicht immer noch umgesetzt wird, welche Prioritäten existieren.

Ihr habt nach den letzten Wahlen gesagt, wir hätten weise gewählt. Das hat sich wohl in der Zwischenzeit aufgehoben?

 

In keiner Weise. Genau mit diesen Situationen wird euch eure Weisheit vor Augen geführt. Ohne dass die Beteiligten insgesamt zuvor hätten erkennen können, welche Konsequenzen sich aus eurer Entscheidung  ergeben, haben sie euch mutig  viele wichtige Informationen und Hinweise geliefert, die sie zuvor über viele Generationen erfolgreich haben verdrängen und verschleiern können. Das, was ist in diesen Bereichen, zeigt sich von nun an direkter, klarer, deutlicher. Ihr seid gefordert, euch gleichwertig all diesen Personen gegenüber zu platzieren. Ihr seid gefordert, ihnen mit euren aufrichtigen und wahrhaftigen Entscheidungen in ihren Entscheidungen behilflich zu sein. Und ihr seid einmal mehr aufgefordert, sie daran zu erinnern, sie sind eure Vertretung. Ihr steht in Beziehung zueinander und ihr habt in diesem Jahr mit eurer Stimme, die ihr erhoben habt, mehr als jemals zuvor die Verbindung dieses Bezugs zueinander mit Leben gefüllt, so dass sie mehr und mehr genutzt werden muss.

Ihr seid keine Befehls Empfänger. Ihr beginnt euch aufzurichten, und mit Freude sehen wir, dass es mehr werden, die beginnen sich aufzurichten. Und mit Freude sehen wir, dass mehr davon mit innerer Annahme diese Aufrichtigkeit in eine hilfreiche und unterstützende Formulierung bringen. Das bedeutet keine Ablehnung, keine Verurteilung, sondern eine weitere klare Unterstützung, in welche Richtung sich die Menschen in diesem Land bewegen möchten.

So wie es jetzt aussieht, geht es ja in der alten Version weiter. Also hat sich eigentlich nicht viel geändert.

 

Es scheint! Lass dich überraschen! Magst du dich noch daran erinnern, als ihr, bevor ihr eure Stimme abgeben konntet, die Information erhieltet, das Ergebnis wird eine Überraschung? Und so möchte ich euch in dieser Begegnung mit auf den Weg geben: auch das, was sich jetzt neu formiert, wird überraschende Auswirkungen zum Ausdruck bringen. Ihr seid diejenigen, die mit gestalten, und mehr als in den Zeiten, die hinter euch liegen, habt ihr Einfluss auf das, was sich gestaltet. Ich möchte euch ermutigen: Auch wenn es euch auf der Ebene der Persönlichkeit in manchen Momenten  schwer fällt, das Gewohnte und Vertraute aufzugeben, euch an diese Information zu erinnern, es ist in keiner Weise etwas Gewohntes, Vertrautes, Altbewährtes besiegelt. Etwas Neues bricht sich Bahn. Und ihr seid gefordert. Ihr werdet gebraucht, eure Aufmerksamkeit immer wieder darauf zu richten. Es erscheint nur, als würde alles im gleichen ausgehöhlten Bett fließen. Aber es geht tatsächlich darum,  dass sich ein neuer Weg für den Lebensstrom in diesem Land bahnen möchte. Unterstützt jene, die einst mutig die Entscheidung trafen, euch vertreten zu wollen, ohne wirklich zu wissen, was dies beinhaltet.

Wenn du dich mit einer anderen Existenz in Verbindung setzen willst, dann denkst du nur an diese Existenz, und bist schon mit ihr verbunden?

 

Ich entscheide, in Verbindung zu treten mit der anderen feinstofflichen Existenz, und schon geschieht es, weil es keine grobstofflichen Grenzen gibt, weil es keine Distanz zu überwinden gibt. Ich weiß, dass ich mit dieser Erklärung deine Logik bis an die Grenzen bringe. Bedenke, dein unendliches Bewusstsein hat einen Teil von sich in diese grobstoffliche Realität manifestiert, und deine Sinne erfassen alles in Einteilungen. Für deine Logik ist es im Moment unmöglich, diese Einteilungen aufzugeben, in eine Vorstellung einzutauchen, dass keine Distanz existiert.

Einen Hauch von Unendlichkeit ist der menschliche Verstand in der Lage zu erfassen, wenn er am Abend in den sternenübersäten Himmel hinein schaut. Aber jeder Stern ist ebenfalls eine einzelne Gegebenheit, die in einer bestimmten Entfernung zum nächsten Stern platziert ist. Und dann gibt es noch den Mond, de ebenfalls seinen Platz in einer bestimmten Entfernung zu den unendlich vielen Sternen eingenommen hat. Du hast in deine Aufmerksamkeit  ein Bild in Einteilungen hinterlegt und es hilft und nützt dir, solange du selbst dich grobstofflich als Mensch auf der Erde bewegst. Freue dich darauf, wenn du einmal zum rechten Zeitpunkt diesen Zustand aufgegeben hast, mit deinem Bewusstsein in die Unendlichkeit einzutauchen. Dann brauchst du keine Erklärung mehr.

Wie erklärt sich das aggressive Verhalten den Mitmenschen gegenüber, besonders unter den Autofahrern?

 

Viele haben über einen langen Zeitraum etwas verleugnen, unterdrücken müssen, was zu ihnen gehört, weil es keine Möglichkeit gab, es ehrlich, aufrecht, wahrhaftig auszudrücken oder auszuleben. Das angestaute Potenzial kann leicht durch diese Maschine transformiert und freigesetzt werden. Und erst einmal verspüren die Personen eine Befreiung, die aber in keiner Weise lange andauert. Sie bringen sich in die Illusion hinein, etwas kraftvoll getan zu haben, ohne dass eine Beeinträchtigung oder Verhinderung möglich gewesen wäre. Endlich sind sie handlungsfähig geworden!

Es braucht dringend in den Gesellschaften auf der Erde einen anderen Umgang zwischen euch. Die Kraft der bedingungslosen Liebe ist allen Menschen auf der Erde behilflich, dass es möglich ist, das Gegenüber mit Annahme und Wachsamkeit zu betrachten und immer weniger mit Misstrauen, Ablehnung oder gar Angst. Ihr entstammt ein und derselben Quelle. Ihr seid mit unterschiedlichen Qualitäten ausgestattet, die euch erlauben, euer Wachstum zu ermöglichen, eure Ziele zu erreichen, den Weg, auf dem ihr steht, zu gehen und zu meistern.

Wir haben in unserem System auch Bestrafung vorgesehen. Wie ist es, wenn es auf der einen Seite heißt, wenn jemand einen anderen  schädigt, dann ist ein Ausgleich da. Was hat unser Strafsystem damit zu tun? Sollte man das einfach fallen lassen, oder ist das im Ausgleich mit enthalten.

 

Bestrafung hat das menschliche Unbewusste festgelegt, genauso wie das menschliche Unbewusste gutes Verhalten und gute Taten einst festlegte. Die menschliche Persönlichkeit befindet sich in dem Prozess, den Radius ihres Blickwinkels zu erweitern, das heißt, was der Einzelne umsetzt, in Beziehung zu setzen. In Beziehung zu setzen zu seinem eigenen Lebensweg und dem, was er auf diesem erlebt und erfahren hat. In Beziehung zu setzen zum Verhalten der Gesellschaft, in der er lebt. Auf diese Weise kann sich für euch auf der Erde nach und nach zum Ausdruck bringen, dass keine einzige Bestrafung sich wirklich dauerhaft auswirkt, weil sie eine Persönlichkeit für etwas verurteilt, was in keiner Weise schlecht in ihrer Natur ist.

Jene, die ihr als Verbrecher bezeichnet, haben auf ihrem Lebensweg ungünstige Einflüsse erlebt, erfahren und darauf reagiert. Und es gilt, das Gesamte in eine Veränderung zu bringen, die Lebensgegebenheiten zu wandeln. Die Quelle manifestiert keinen einzigen bösen Menschen. Aber das, was auf eine Persönlichkeit an Angst Einfluss nimmt, kann diese Seiten unterstützen und sehr mächtig heranwachsen lassen. Je mehr ihr auf der Erde eure Aufmerksamkeit und Anstrengungen darauf richtet, wieder ein Miteinander entstehen zu lassen, in dem jeder seinen Platz einnehmen darf, umso weniger Böses werdet ihr erleben und erfahren.

An manchen Plätzen liefern die Menschen noch etwas anderes hinzu. Viele Menschen haben sich dort niedergelassen, viel mehr, als dieser Platz eigentlich versorgen und beherbergen kann. Und so entsteht auf dieser Grundlage ein ungünstiger Einfluss auf das Miteinander.


Wie sollte man mit Serientätertern umgehen ?

 

Es braucht den Weg der Vergebung und die Bereitschaft, seinen ganzen Weg zu betrachten, alles in Beziehung zu seinem Tun zu setzen, um ihn in seiner Individualität und seiner individuellen Motivation auch erkennen zu können. Nach wie vor hat die Weisheit der frühen Völker Gültigkeit: „Du weißt erst, wie es im anderen ist, wenn du in seinen Schuhen gelaufen bist.“ Ihr weigert euch, dies zu tun. Ihr erhebt euch über die Auswirkungen vieler Zutaten, die dazu geführt haben, erniedrigt und bestraft euer Gegenüber, ohne die vielen Zutaten, die ebenfalls Einfluss hatten, zu verändern.

Die gesamten menschlichen Gesellschaften befinden sich in einem ihrer wichtigsten Entwicklungsprozesse. Es gibt hier und da einige wenige, die dies tatsächlich bereitwillig umsetzen, die einer Persönlichkeit, die viele Fehler begangen hat, die den Mitmenschen bereits großen Schaden zufügte, zunächst einmal mit Annahme begegnet, um auf diese Weise das ganze Bild erkennen zu können. Den menschlichen Persönlichkeiten ist es in einem großen Umfang immer noch schwer, ehrlich zu teilen.

Macht man sich nicht auch mitschuldig, wenn man ihn gewähren lässt und er sucht sich das nächste Opfer?

 

Es geht in keiner Weise darum, ihn gewähren zu lassen. Es geht darum, mit der wichtigen Einsicht erkennen zu können, welche Hilfe und Befähigung er braucht.

 

So danke ich euch für diese wunderbare und sehr fruchtbare Begegnung. Das Licht und die Liebe des Strahlenden Einen, es leuchtet auf allen Ebenen eures Seins und leuchtet euch auf eurem Weg voran. So sei es. So sei es. So sei es für alle Zeit. Amen.

 

www.die-lichtpyramide.de
www.lichtpyramide.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.